zur Person

  • Meine ersten Erfahrungen im Umgang mit Bildender Kunst sammelte ich bereits im Studium und später in einer leitenden Tätigkeit in einem Berufsverband für Bildende Künstler. Schnell erkannte ich, dass neben reinen ästhetischen Positionen auch pragmatische Aspekte den Erfolg guter „Kunstinvestments“ ausmachen.
  • Die Kapitalanlage als Thema begleitete meinen beruflichen Werdegang. So war ich u.a. als Abteilungsdirektor bei führenden deutschen Banken im Asset-Management tätig. Dort beriet ich fast zwei Jahrzehnte Kunden überaus erfolgreich zu Fragen nachhaltiger Kapitalanlagen.
  • Der Kern jeder Anlageentscheidung ist die Frage nach kontinuierlichen Anlageerfolgen und den damit einhergehenden Risiken. Insofern ist die Investition in ein Wertpapier mit der Investition in ein Kunstobjekt vergleichbar.  
  • Im Vergleich mit Kunsthändlern; Galeristen bzw. Auktionshäusern zeichnet meine Tätigkeit  die Nach- und Werthaltigkeitsbetrachtung ,sowie ein konzeptioneller und stringenter Investmentansatz aus.
  • Seit einigen Jahren begleite ich ausgewählte Privat- und Firmenkunden zu Fragen von Kunstinvestments.